ipf electronic GmbH zieht Option auf 9.000 qm-Grundstück

Nachdem der Lüdenscheider Sensortechnik-Hersteller ipf electronic GmbH bereits im Juli 2016 eine etwa 6.000 Quadratmeter große Fläche im Märkischen Gewerbepark Rosmart (MGR) erworben hat, wurde nun der Kaufvertrag für eine 9.000 qm große Erweiterungsfläche unterzeichnet.

Ziel des Umzugs nach Rosmart ist es, die ipf-Gruppe mit ihren vier Betriebsstätten an einem Standort zu konzentrieren. Im ersten Schritt wird die ipf electronic GmbH technic in einer etwa 2000 Quadratmeter großen Halle in Rosmart angesiedelt. „Die positive Geschäftsentwicklung hat uns dazu bewogen, die weiteren Geschäftseinheiten in den nächsten drei bis fünf Jahren nachzuziehen“, erklärt ipf-Geschäftsführer Dirk Neuhaus. „Hierfür machen wir jetzt Nägel mit Köpfen“, begründet Neuhaus den vorgezogenen Kauf der Optionsfläche. Damit soll der Expansionskurs des Familienunternehmens kurz- und mittelfristig weiter fortgesetzt werden. Laut Christian Fiebach, zweiter Geschäftsführer bei der ipf eletronic GmbH, sei es besonders vorteilhaft, dass die MGR GmbH einen flexiblen Zugriff auf die Erweiterungsfläche ermöglicht hat.

Zufrieden zeigte sich auch MGR-Geschäftsführer Edgar Weinert: „Es freut uns, dass sich ipf zur Region bekennt und seinen neuen Standort im Märkischen Gewerbepark Rosmart gefunden hat.

Zurück